Delara Burkhardt

Für ein gerechtes und nachhaltiges Europa.

Für ein gerechtes und nachhaltiges Europa.

Ich bin Delara Burkhardt. Ich komme aus Schleswig-Holstein und darf seit Mai 2019 Politik als Abgeordnete im Europäischen Parlament gestalten. Mein Herz schlägt für ein Europa, dass allen Menschen ein Leben in Freiheit und Sicherheit ermöglicht. Das dafür sorgt, das Klimaschutz nicht nur mit dickem Geldbeutel leistbar ist, sondern alle mitnimmt. Ein Europa, das zusammenhält und Demokratie sowie Rechtsstaatlichkeit auch vor seinen Feinden im Inneren und Äusseren verteidigt.

Daran habe ich die vergangenen fünf Jahre als Europaabgeordnete gearbeitet. Dank eurer Unterstützung kann ich dies auch weitere fünf Jahre tun. Vielen Dank dafür!

Auf dieser Seite gibt es Informationen über meine politischen Ziele und Arbeit.

Warum die EU überhaupt so wichtig ist? Das erfährst du in meinem Video:

Was bringt uns die EU eigentlich noch?

Aktuelles über meine Arbeit

MOINJOUR

MOINJOUR

MEIN NEWSLETTER FÜR SCHLESWIG-HOLSTEIN UND GANZ EUROPA Moinjour liebe Genoss*innen und...

mehr lesen

Zwischen den Fotos liegen 5 krasse Jahre! 🤯

Größte Ehre ever!
...

835 21

Gänsehautmoment ❤️

Das Linksbündnis ua bestehend aus den sozialdemokratischen Parteien @partisocialiste & @mouvementplacepublique, hat den Vormarsch der rechtsextremen Rassemblement National verhindert und eine relative Mehrheit im französischen Parlament bekommen!

Klares Zeichen - auch für Macron - für einen Politikwechsel in Frankreich 🇫🇷 Für mehr Solidarität, gute Arbeitsbedingungen und gerechte Steuern!
...

1993 15

Make Europe Great Again”???
Na, wer hat sich das denn ausgedacht?
Klingt ja total nach Donald Trump, oder? Aber das kommt nicht von ihm, sondern ist das Motto von Viktor Orban, unserem liebsten EU-Hater und Verschwörer, für den EU-Ratsvorsitz Ungarns.
Der Slogan erinnert an “Make America Great Again”, weil Orban wie Trump für Nationalismus und Spaltung steht. Orban macht kein Geheimnis daraus, dass er die EU nicht mag. Er meckert ständig über Brüssel und behauptet, die EU greife in nationale Angelegenheiten ein.

Warum? Weil die EU ihm seine Lieblingsbeschäftigungen verbietet: Einschränkung der Pressefreiheit, Kontrolle der Justiz und Korruption. Das passt nicht zu unseren europäischen Werten von Demokratie und Rechtsstaatlichkeit!
#EU #Ungarn #MakeEUGreatAgain
...

98 0

Newsletter

Nach jeder Plenarwoche berichte ich euch in meinem Newsletter von den wichtigsten Neuigkeiten aus meiner Arbeit im Europäischen Parlament.

Um den Newsletter zu erhalten, musst du dich lediglich mit deiner E-Mail-Adresse und, wenn du magst, deinem Namen in das Formular eintragen.

Hinweis: Mitglieder der SPD SH müssen sich nicht eintragen. Sie werden über die hinterlegte E-Mailadresse bei dem Landesverband informiert.